Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Deutsch lernen mit Essen und Trinken: Spielebox für Flüchtlingsklassen

Wie vermittelt man die deutsche Sprache möglichst schmackhaft? Am besten spielerisch mit dem Thema Essen und Trinken. Kinder und Jugendliche lernen dabei wichtige Alltagsbegriffe. Die Spielebox „Aufgetischt!“ zeigt, wie die Alltagsthemen Essen und Trinken spielerisch zu Lese-, Schreib- und Gesprächsanlässen führen. Der aid infodienst e.V. gibt die Spielebox im Rahmen von IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung derzeit kostenfrei an Testpersonen heraus.

Foto: Mads Wollesen

Um das Deutschlernen in Schulen so lebendig und interessant wie möglich zu gestalten, greifen Lehrerinnen und Lehrer gerne auf alltagsnahe Themen zurück. Neben gängigen Redewendungen, den Wochentagen und der Uhrzeit gehört dazu auch das tägliche Essen und Trinken. Gleichzeitig ist es ein Thema, das für Kinder und Jugendliche essenziell und kulturell prägend ist. Es bietet zahlreiche Anlässe für einen  neugierigen, offenen Austausch und gegenseitiges Kennenlernen gerade unter Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Nationalitäten.

Die Schulpflicht zugewanderter Kinder und Jugendlicher beginnt in der Regel mit der Anmeldung am Wohnort. Da die meisten von ihnen noch kein Deutsch sprechen, werden sie zunächst in Förder- oder Integrationsklassen untergebracht. Dort lernen sie mindestens ein halbes Jahr lang Deutsch, bevor sie in die Regelklassen integriert werden. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) informiert über Angebote und Adressen von Migrationsberatungsstellen und Jugendmigrationsdiensten.

Lehrkräfte setzen gerne Spiele ein, um Kinder und Jugendliche beim Lernen zu unterstützen. Sie helfen, den Unterricht abwechslungsreich zu gestalten und einzelne Tischgruppen selbständig arbeiten zu lassen. Die Spielebox „Aufgetischt!“ zeigt, wie die Alltagsthemen Essen und Trinken spielerisch zu Lese-, Schreib- und Gesprächsanlässen führen. Schülerinnen und Schüler können ihren Wortschatz erweitern, Sätze formulieren und neue Lebensmittel kennenlernen. Enthalten sind 222 Spielkarten, eine Spielanleitung mit der Beschreibung von 15 Tischspielen und nützlichen Hintergrundinformationen sowie 6 Spielfiguren und 2 Augenwürfel.

"Aufgetischt!" ist flexibel einsetzbar…

Die Spiele wurden von der Europa-Universität Flensburg entwickelt und in der Praxis erprobt. Der aid infodienst e.V. gibt die Spielebox im Rahmen von IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung derzeit kostenfrei an Testpersonen heraus. An die kostenlose Abgabe ist die Teilnahme an einer kurzen schriftlichen Befragung geknüpft. Über einen Evaluationsbogen wird abgefragt, wie die Spiele eingesetzt wurden.

25.5.16