Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Fehlt Gepäck, zahlt die Airline

Die Vorstellung, ohne Koffer am Urlaubsort anzukommen, mag beunruhigend sein. Denn auf die Schnelle einen neuen Bikini finden, ist manchmal gar nicht so leicht. Ebenso schlimm allerdings wird es, wenn der Koffer zwar sein Ziel erreicht, aber wertvolle Gegenstände daraus fehlen.

Experten verweisen auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Köln. Einem Reisenden wurde der Koffer auf einem Flug von Neuseeland nach Düsseldorf gewaltsam geöffnet. Es fehlten mehrere Gegenstände von hohem Wert. Grundsätzlich muss der Geschädigte für eine unbeschränkte Haftung der Airline darlegen und beweisen, dass ein vorsätzliches oder leichtfertiges Verhalten der Fluggesellschaft vorliegt. Dies sei aber im vorliegenden Fall gegeben, da das Schadensbild den Rückschluss zulasse, dass die Wertgegenstände entweder durch Diebstahl oder aufgrund von Leichtfertigkeit der Mitarbeiter des Flugunternehmens abhanden gekommen sind. Da die Airline keine anderen Schadensursachen, die nicht auf vorsätzlichem oder leichtfertigem Verhalten ihrer Mitarbeiter beruhen, vorgetragen hat, bestehe ein Erstattungsanspruch hinsichtlich des Schadens des Reisenden (OLG Köln, AZ: 22 U 145/04).