Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

FORUM Jugendhilfe zur Evaluation Bundeskinderschutzgesetz der AGJ erschienen

Die Ausgabe 2/2016 des FORUM Jugendhilfe der AGJ beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Evaluation des Bundeskinderschutzgesetzes.

Die Broschüre enthält das "Sozialgesetzbuch VIII (SGB VIII) auf dem Stand des Gesetzes zur Verbesserung der Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher", das am 1. November 2015 in Kraft getreten ist. Daneben wurde das Gesetz zur Kooperation und Information im Kinderschutz (KKG) im ersten Abschnitt der Broschüre aufgenommen. Die zentralen Begründungen zum Bundeskinderschutzgesetz wurden weiterhin in der Broschüre belassen, da gemäß Artikel 4 des Gesetzes die Bundesregierung die Wirkungen dieses Gesetzes unter Beteiligung der Länder zu untersuchen hatte. Enthalten ist ferner die Kostenbeitragsverordnung mit Kostenbeitragstabelle.

Die Ausgabe 2/2016 des FORUM Jugendhilfe beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Evaluation des Bundeskinderschutzgesetzes.
Ziel des Gesetzes, das am 1. Januar 2012 in Kraft getreten ist, ist die umfassende Verbesserung des Kinderschutzes in Deutschland. Damit soll die Prävention und Intervention im Kinderschutz vorangebracht  und die Zusammenarbeit aller Akteure, die sich für das Wohlergehen von jungen Menschen engagieren, gestärkt werden. Die Bundesregierung war verpflichtet, dem Deutschen Bundestag bis zum 31. Dezember 2015 einen Bericht über die Evaluation des Bundeskinderschutzgesetzes vorzulegen.

Für den Evaluationsprozess des Gesetzes wurde vom Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Mitte 2012 die Kooperationsplattform Evaluation Bundeskinderschutzgesetz eingerichtet, an der das Deutsche Jugendinstitut e. V., die Dortmunder Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik, die Freie Universität Berlin sowie weitere Akteure mitwirkten. Diese verstand sich als Forschungsnetzwerk der beteiligten Projekte und diente der Abstimmung und Begleitung der Forschungsprozesse. In ihren Arbeitsprozessen befasste sich die Kooperationsplattform u. a. mit der Auswertung der schriftlich eingegangenen Stellungnahmen von Ländern, Bundesministerien, kommunalen Spitzenverbänden und Fachverbänden zur Evaluation des Bundeskinderschutzgesetzes. Ferner stellte die Kooperationsplattform den institutionellen Rahmen für eine systematische Zusammenstellung und Bündelung der empirischen Erkenntnisse zu den Auswirkungen und der Umsetzung des Bundeskinderschutzgesetzes dar. Die AGJ hat sich in einem Fachgespräch im Rahmen einer erweiterten Vorstandssitzung bereits im Februar 2015 intensiv zur Evaluation des Bundeskinderschutzgesetzes mit den daran beteiligten Expertinnen und Experten der Kooperationsplattform ausgetauscht. Verabredet wurde, den Fachaustausch nach Veröffentlichung des Berichtes im Jahr 2016 fortzusetzen. Dieses hat die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ u. a. zum Anlass genommen, die Evaluation des Bundeskinderschutzgesetzes zum Schwerpunktthema dieses Heftes zu machen.

Inhalte des FORUM 2/2016:
* Kinderschutz als gesamtgesellschaftliche Aufgabe: Rückblick und künftige Perspektiven, Dr. Heinz Kindler und Prof. Dr. Thomas Rauschenbach — Deutsches Jugendinstitut (DJI)
* Die Umsetzung des Bundeskinderschutzgesetzes aus Sicht der Länder und Fachverbände. Auswertung von Stellungnahmen im Rahmen der Evaluation des BkiSchG, Dr. Thomas Mühlmann — Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik
* Kinder- und Jugendhilfestatistik auf dem Prüfstand der Evaluation Bundeskinderschutzgesetz. Diskussionsbeitrag zur Weiterentwicklung der 8a-Statistik, Gudula Kaufhold und Dr. Jens Pothmann — Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik (AKJStat)
* § 72a SGB VIII im Fokus: Evaluationsergebnisse und Handlungsbedarfe, Immanuel Benz — Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken
* Das Bundeskinderschutzgesetz und die Kinder- und Jugendhilfe. Eine Auswahl von Ergebnissen zur Evaluation des Bundeskinderschutzgesetzes, Dr. Mike Seckinger, Dr. Liane Pluto, Dr. Eric van Santen und Christian Peucker — Deutsches Jugendinstitut (DJI)

Das Heft kann zu einem Preis von 7,50 Euro über den Online-Shop der AGJ bestellt werden.

15.8.16