Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Herausragende Rolle für den deutsch-französischen Jugendaustausch gewürdigt

Berlin. Der Verwaltungsrat des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) hat in Paris unter Vorsitz von Bundesjugendministerin Kristina Schröder und ihrem französischen Amtskollegen Luc Chatel getagt. Die beiden Minister würdigten die herausragende Bedeutung des DFJW für den deutsch-französischen Jugendaustausch, heißt es im D​FJW – INFOS – OFAJ -​- n° / Nr. 86 vom 11.2.2011. In der Sitzung wurde der Haushalt für das laufende Jahr verabschiedet und der Aktionsplan 2011 beschlossen. Er beinhaltet unter anderem Veranstaltungen im Rahmen des Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit und möchte damit das Augenmerk auf den Deutsch-Französischen Freiwilligendienst lenken. Einen weiteren Schwerpunkt stellt das frühkindliche Lernen dar, insbesondere mit dem Einsatz der deutsch-französischen Kinderkiste. Diese soll Kinder im Kindergartenalter an Kultur und Sprache des anderen Landes heranführen.

Daneben stand der Beitrag des DFJW zu der von den beiden Regierungen im Februar 2010 verabschiedeten Agenda 2020 auf dem Programm. Das DFJW wird auf Bitten der Regierungen ein deutsch-französisches Jugendforum in Form eines BarCamp organisieren, das einmal im Jahr tagen wird. „Die Mitarbeit an der Agenda 2020 bestätigt erneut die Rolle des DFJW als Kompetenzzentrum für die Regierungen und als Berater und Mittler für die Akteure der Zivilgesellschaft in beiden Ländern“, freuen sich die beiden Generalsekretärinnen des DFJW, Dr. Eva Sabine Kuntz und Béatrice Angrand.

 

An der Spitze des DFJW steht der Verwaltungsrat mit 14 Mitgliedern, dessen Vorsitz die beiden für Jugendfragen zuständigen Minister inne haben. Das Entscheidungsgremium des DFJW tagt einmal im Jahr abwechselnd in Deutschland und Frankreich. Seine Mitglieder setzen sich aus Vertretern verschiedener Ministerien, Abgeordneten und zwei Jugendlichen zusammen. Dem Verwaltungsrat steht ein Beirat, der über die inhaltlichen Orientierungen der Arbeit des DFJW beraten soll, zur Seite. Das Gremium besteht aus Vertretern aus Zivilgesellschaft, Bildung, Universität, Kultur, Sport, Wirtschaft und deutsch-französischen Institutionen und tagt einmal im Jahr im Sommer.