Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Jetzt anmelden: Fachkräfteprogramm „Kooperation der schulischen und außerschulischen Jugendbildung“ in China

Vom 15. bis 22. November 2014 führt die Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. (IJAB) im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) in Kooperation mit dem Allchinesischen Jugendverband (ACYF) ein deutsch-chinesisches Fachprogramm zum Thema „Kooperation der schulischen und außerschulischen Jugendbildung“ in China durch.

Bild: Dorothea Wünsch/IJAB Chinesische Fachgruppe beim Besuch in Deutschland im September 2013

In China wird der Alltag von Kindern und Jugendlichen durch den Besuch von Ganztagsschulen strukturiert. Der Ausbau von außerunterrichtlichen Aktivitäten im schulischen Kontext gewinnt zunehmend an Bedeutung. Dabei spielen außerschulische Akteure wie ehrenamtlich engagierte Studierende und Externe, koordiniert durch Freiwilligenverbände, eine wichtige Rolle. Darüber hinaus bieten auch außerschulische Einrichtungen Freizeit- und Bildungsangebote für junge Menschen an. Insbesondere die Jugendpaläste und Jugendzentren spielen eine wichtige Rolle bei der Organisation von außerschulischen Aktivitäten im Bereich Kunst, Musik, Literatur und Sport, vor allem an den Wochenenden und in den Ferien.

Ziele des Fachprogramms sind die Vorstellung und Diskussion aktueller Entwicklungen und Projekte im Themenfeld „Kooperation der schulischen und außerschulischen Jugendbildung“ in China, das Kennenlernen der in diesem Bereich agierenden chinesischen Akteure  und ein fachlicher Erfahrungsaustausch zwischen den deutschen und chinesischen Fachkräften als Impulsgeber für die Jugendarbeit beider Länder sowie für die weitere Zusammenarbeit.

Die Zielgruppe sind haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, die im Themenbereich „Kooperation der schulischen und außerschulischen Jugendbildung“ theoretisch und/oder praktisch arbeiten sowie Interesse haben, den deutsch-chinesischen Jugend- und Fachkräfteaustausch aktiv mitzugestalten. Es stehen 6 Plätze zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie mit dem Link.