Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Mitgliederversammlung der Jugendherbergen in Mecklenburg-Vorpommern

Uckemünde. Am 14. Juni 2013 fand die jährliche Mitgliederversammlung des Deutschen Jugendherbergswerkes (DJH), Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. in der Jugendherberge Ueckermünde statt.

Gute Ergebnisse 2012

 

Auf der Mitgliederversammlung wurde der Jahresbericht 2012 verabschiedet. Die Übernachtungszahl der 19 vom DJH selbst betriebenen Standorte in Mecklenburg-Vorpommern konnte mit knapp 430.000 Übernachtungen konstant gehalten werden. Die neun in freier Trägerschaft angeschlossenen Partnerhäuser hatten Verluste zu verzeichnen, so dass die Übernachtungszahl aller 28 Jugendherbergen um 8.500 auf rund 488.000 Übernachtungen sank. Durch die Schließung des als Partnerhaus dem DJH angeschlossenen Jugendgästeschiffes auf der Georg Büchner im Rostocker Stadthafen zum Jahresende 2012 beläuft sich die Gesamtzahl der Jugendherbergen im Land ab 2013 auf 27.

 

Im April 2012 eröffnete die Grüne Wiek, das design|Baumhausdorf auf dem Gelände der Jugendherberge Beckerwitz. Die sechs wabenförmigen, exklusiv für das DJH entworfenen Holzhäuser bieten Schulklassen und Familien ein neues Unterkunftserlebnis mitten in der Natur. In der Saison 2012 wurden 4.200 Übernachtungen in den Baumhäusern generiert.

Die übernachtungsstärksten Jugendherbergen waren wie im Vorjahr Warnemünde, Heringsdorf, Born-Ibenhorst und Binz. Ganz vorne rangiert die 2011 neu eröffnete Jugendherberge Prora auf Rügen – mit 402 Betten und einer Gästekapazität von 1.000 auf dem angeschlossenen Zeltplatz die größte Jugendherberge in Mecklenburg-Vorpommern. Allein 70.000 Übernachtungen konnte die Herberge am Strand 2012 verzeichnen, 21.600 Gäste übernachteten in dem neuen touristischen Highlight an der Ostsee. Insgesamt waren es 135.877 Gäste, die 2012 ihren Weg in eine der 19 DJH-eigenen Jugendherbergen fanden. Das sind rund 3.700 mehr als noch 2011.

 

Umweltbildung zum Anfassen

 

Die Mitgliederversammlung bietet nicht nur Anlass, auf das vergangene Jahr zu schauen, sondern auch, den Mitgliedern und Gästen die Arbeit der Jugendherbergen erlebbar zu machen. Seit drei Jahren bildet die Umweltbildung den Schwerpunkt im jährlichen Schulfahrtenkatalog. Damit nimmt sich das DJH verstärkt der inhaltlichen Erarbeitung des in der Vereinssatzung zentral festgehaltenen Themas an und stellt dieses auch bei der Mitgliederversammlung in den Vordergrund.

 

Die Jugendherberge Ueckermünde als diesjähriger Veranstaltungsort bietet seit geraumer Zeit Schulfahrtenprogramme zu „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) an, bei denen Schulklassen komplexe Zusammenhänge aus der Umweltbildung spielerisch anhand der Themenwelten Wald oder Wasser nähergebracht werden.

 

Das Thema lebt und entwickelt Herbergsleiter Detlef Rabethge mit Leidenschaft, unterstützt wird er von Wiltrud Betzler-Schellin, ehemalige Leiterin der BNE-Zertifizierungsstelle für Mecklenburg-Vorpommern und seit vielen Jahren aktiv in Sachen BNE unterwegs. Sie erläuterte in einem Gastvortrag, wie Umweltbildungsthemen bestmöglich an Schüler vermittelt werden, welche Wege bei der Bildungsarbeit in der Jugendherberge Ueckermünde gegangen wurden und welche Pläne es für die Zukunft gibt. Ganz neu soll beispielsweise ein Färbergarten angelegt werden, anhand dessen ein anschaulicher und ästhetischer Zugang zu ökologischen Zusammenhängen ermöglicht wird. Bei der Mitgliederversammlung wurde das Konzept kurz vorgestellt und verschiedene Blüten und Farben standen als Anschauungsmaterial bereit. Bereits am 10. Mai 2013 fand in der Jugendherberge ein Symposium statt, bei dem sich Lehrer, Studenten und Aktive im außerschulischen Bildungsbereich aktiv mit dem Thema Färbergarten befassten.

 

Foto (Sevengardens): Einen Färbergarten als Zugang zu Umweltbildungsthemen wird es bald auch in der Jugendherberge Ueckermünde geben – das Konzept dazu wurde auf der jährlichen Mitgliederversammlung der Jugendherbergen in Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt.