Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Neues Zertifizierungssystem für Kanutourismus: Qualitätsmanagement Wassertourismus Kanu

Kanuvermieter und Reiseveranstalter können sich seit Herbst 2013 zum „Qualitätsmanagement Wassertourismus Kanu“ anmelden, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Deutsche Tourismusverband (DTV) hat mit dem Bundesverband Kanu (BVKanu) und einem Expertengremium unter der fachlichen Begleitung des Beratungsunternehmens Project M das bundesweit einheitliche Zertifizierungssystem für kanutouristische Angebote entwickelt.

Um die Auszeichnung zu erhalten, müssen die Anbieter einen zweitägigen Lehrgang absolvieren und einen Standort-Check durch einen unabhängigen Prüfer bestehen. Die Anbieter verpflichten sich zu einem naturverträglichen Betrieb. Sie sensibilisieren die Kanutouristen zum Beispiel nicht nur für Müllvermeidung, sondern auch für richtiges Verhalten gegenüber Wasservögeln oder entlang der empfindlichen Uferbereiche. Zudem werden u. a. Infrastruktur, Kundenservice, die Qualifizierung der Mitarbeiter und die Sicherheitsvorkehrungen geprüft. Die Zertifizierung ist drei Jahre gültig.

„Das Qualitätsmanagement Wassertourismus Kanu ist nicht nur eine Investition in die Zukunftssicherung der eigenen Arbeit, sondern trägt auch dazu bei, dass einzigartige Naturräume auch in Zukunft für jedermann erlebbar bleiben“, erklärt Stephanie Isenberg, Kanutouristikerin und erste Vorsitzende des BVKanu.

Dirk Dunkelberg, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer des DTV: „Wir möchten deutschlandweit durch verlässliche Kriterien eine Qualitätsverbesserung der Kanutourismusbranche erreichen und zu einem sorgsamen Umgang mit den Gewässerlandschaften animieren.“

Träger des betrieblichen Zertifizierungssystems „Qualitätsmanagement Wassertourismus Kanu“ ist der DTV. Der BVKanu ist für die Durchführung der Zertifizierung zuständig. Das System ist Ergebnis des 2012 abgeschlossenen Projektes „Marketinginitiative Wassertourismus“ und wurde in der Konzeptionsphase vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert. Zertifizierte Anbieter können das Dachlogo „Wassertourismus Deutschland“ für die Vermarktung nutzen.