Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Sag was! Dis moi! Powiedz coś! – Neue Publikation für Internationale Begegnungen

Potsdam. Sprachanimation wird seit langem mit Erfolg bei Internationalen Begegnungen angewandt. Sie animiert die jungen Teilnehmenden, die jeweils andere Sprache kennen zu lernen und ihre neu erworbenen Sprachkenntnisse anzuwenden, heißt es in einer am 22.06.2010 bekannt gewordenen Mitteilung des DPJW Deutsch-Polnischen Jugendwerkes aus Potsdam. Mit "Sag was!" legen Pädagogen und experimentierfreudige Partner von deutsch-polnisch-französischen Begegnungen nun eine Sammlung von Methoden zur Sprachanimation in trinationalen Jugendprojekten vor.

 

Die Autoren haben die vorgestellten Methoden in der Praxis ausprobiert und dort, wo es nötig war, an die Erfordernisse trinationaler Begegnungen angepasst. Zusätzlich zu 36 Methoden, die bei Jugendbegegnungen direkt anwendbar sind, enthält dieser Leitfaden ein wenig Theorie zur Methode der Sprachanimation und zur Besonderheit von trinationalen Begegnungen.  Das Buch richtet sich an Organisatoren, Teamer und Multiplikatoren trinationaler Jugendprojekte.

Das DPJW ist ein Kooperationspartner des BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. aus Berlin. Es unterstützt zahlreiche Mitglieder und Partner des BundesForum bei seinen Angeboten und ist Mitherausgeber der CD Evaluation Internationaler Jugendbegegnungen, das viele Veranstalter von Kinder- und Jugendreisen zur Auswertung ihrer Angebote einsetzen. Das BundesForum hat diese CD seinen Mitgliedern und Partner im Rahmen ihrer Mitglied- bzw. Partnerschaft kostenlos zur Verfügung gestellt. Andere können diese beim BundesForum bestellen. Der Geschäftsführer des DPJW, Stephan Erb, war an der Erarbeitung des QMJ Qualitätsmanagementes Kinder- und Jugendreisen für Veranstalter "Sicher Gut!" beteiligt, das vom BMFSFJ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt wird. Denn er war jahrelang der Leiter des Projektes Quifd Qualität in Freiwilligendiensten beim fjs e.V., dem Förderverein für Jugend und Sozialarbeit aus Berlin, das die Basis für das Qualitätszeichen "Sicher Gut!" darstellt.