Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Schatzkammer Spreewald – neue Angebote vermitteln Schülern und Touristen anschaulich Biodiversität

Mit dem Begriff Biodiversität können heute die Wenigsten etwas anfangen. Neue erlebnispädagogische Bildungsangebote mit dem Titel „Schatzkammer Spreewald“ der Jugendherberge Burg (Spreewald) in Zusammenarbeit mit den Umwelt- und Erlebnispädagogen „Spreescouts“ sollen das ändern. Unterhaltsam wie kritisch gleichermaßen soll dem Thema mehr Akzeptanz verschafft und die Teilnehmer zu einem veränderten eigenen Handeln im Sinne der Nachhaltigkeit angeregt werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Jugendherbergen in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.

Die unter Biodiversität verstandene „biologische Vielfalt“ umfasst die Vielfalt innerhalb der Arten, zwischen den Arten und die Vielfalt der Ökosysteme. Artenvielfalt und menschliche Kultur sind untrennbar miteinander verwoben. Pflanzen dienen dem Menschen als Ernährungsgrundlage, Baustoffe, Heil- und Genussmittel oder in der Kosmetik-, Bekleidungs- und Papierindustrie. Bei den Tieren macht allein das drohende Aussterben der Biene das Dilemma klar: 35 Prozent der weltweiten Nahrungsmittelproduktion ist auf diese Bestäuber angewiesen. Die Zukunft der Menschheit hängt also wesentlich vom Erhalt der Artenvielfalt ab.

 

Auch im Spreewald müssen die Arten und deren Lebensraum erhalten werden. Für Touristen, Lehrer, Schüler und Interessierte gibt es nun die Möglichkeit, vor Ort mehr zum Thema Biodiversität zu erfahren. Was heißt das überhaupt? Was passiert mit dem Storch, wenn die Wiesen nicht mehr gemäht werden? Oder nur eine Art im Gesamtsystem fehlt? Wie hängt das Überleben des Eremiten-Käfers mit unserem persönlichen Leben zusammen? Bereits 2012 können Lehrer und Gruppenleiter ein dreitägiges Camp ab 99 Euro oder ein viertägiges Planspiel ab 180 Euro buchen. Im Preis enthalten sind immer Übernachtung und Verpflegung in der Jugendherberge Burg (Spreewald) sowie die komplette Betreuung und Programmdurchführung durch die „Spreescouts“. 2013 sollen auch Touren für Individualtouristen und Familien durch die „Schatzkammer Spreewald“ angeboten werden. Bei allen Angeboten wird das Biosphärenreservat Spreewald als Modell- und Lernort für Biodiversität per Fahrrad erkundet. Dabei ist der detaillierte Blick durch die Lupe genauso wichtig wie die globale Draufsicht, um das Thema Biodiversität umfassend zu vermitteln.

 

Projektträger und Veranstalter des Projekts ist die Bürgerstiftung Kulturlandschaft Spreewald. Die Durchführung hat „Spreescouts“ in Kooperation mit dem Biosphärenreservat Spreewald und der Jugendherberge Burg (Spreewald) übernommen. Das Projekt wird durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes und das Land Brandenburg gefördert.