Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Schullandheim Hepstedt ausgezeichnet – Teilnahme am Qualitätsmanagement Kinder- und Jugendreisen

Bremen/Berlin. Die erste Jugendunterkunft im Landkreis Rotenburg/Wümme ist erfolgreich zertifiziert. Dabei handelt es sich um ein Bremer Schullandheim. Ausgezeichnet wurde das Schullandheim Hepstedt am Freitag, 13.04.2012, durch das BundesForum Kinder- und Jugendreisen im Rahmen des QMJ Qualitätsmanagementes Kinder- und Jugendreisen für Unterkünfte. Vertreter des Naturerlebnishaus am Buchenholz erhielten eine Urkunde und ein Schild.

 

Von der Anmeldung bis zur erfolgreichen Einführung des QMJ verging rund ein Jahr. Dazwischen lagen die Teilnahme von mehreren Verantwortlichen des Wilhelm-Berger-Schullandheimvereines an einer entsprechenden Schulung über die Besuche von zahlreichen Fachleuten bis hin zum Zusammentragen aller Unterlagen zum Betrieb einer derartigen Einrichtung. Das ist ein relativ kurzer Zeitraum, da in dem Objekt im Gegensatz zu anderen nach der Anmeldung keine Baumaßnahmen für das Wohl der Gäste, in erster Linie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene,mehr erforderlich waren..

Deutschlandweit haben das patentierte QMJ rund 300 Unterkünfte eingeführt, weitere 200 Personen haben bereits an der Schulung entsprechenden teilgenommen, so dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis auch ihre Objekte die Urkunde und das Schild erhalten. Die nächsten zertifizierten Einrichtungen befinden sich in Bremerhaven (havenhostel) und Bokel (ebenfalls Schullandheim). In Niedersachsen sind es insgesamt rund 20 Unterkünfte, die sich an dem QMJ beteiligen, in Mecklenburg-Vorpommern sind es alle Jugendherbergen und Schullandheime, in Berlin und Brandenburg alle Jugendherbergen. Geplant ist, dass auch alle anderen rund zehn Bremer Schullandheime das QMJ in ihren Häusern einführen, die sich alle in Niedersachsen befinden.

Das Naturerlebnishaus am Buchenholz liegt zwischen Tarmstedt und Hepstedt auf einem Waldgrundstück. Die Einrichtung ist nicht nur in Bezug auf Sicherheitsstandards nach Ansicht der Polizei und des QMJ-Auditors Vorbild. Das Schullandheimgebäude ist durch eine von Bewegungsmeldern gesteuerte Außenbeleuchtung und durch eine Alarmanlage gesichert. Selbstverständlich ist auch das gesamte Gebäude vom Brandschutzbeauftragten abgenommen worden. Das Haus ist behindertengerecht. Im Haus befinden sich keine Schwellen und Stufen. Behindertengerechte Toilette und Dusche sind vorhanden. Das Haus wird hauptsächlich von Kindergärten, Grund-, Realschul- und Gymnasialklassen, u.a. für  Projektwochen (Biologie, Kunst, Musik, Ökologie, politische Bildung) genutzt. An Wochenenden sind häufig Sportvereine, Freizeiten mit Kindern, Musikgruppen und kirchliche Gruppen die Gäste. Das Haus ist voll bewirtschaftet. Es werden auch Zeltgruppen aufgenommen, für die von außen zugängliche, separate sanitäre Anlagen vorhanden sind. Im Innenbereich stehen u.a. zur Verfügung: je ein Videorecorder, Beamer, Diaprojektor, Tageslichtschreiber, Wanderkarte für den Gruppenleiter und Kaminofen in einem der 3 Tagesräume, Tischtennisplatte sowie drei Fernseh-/Übertragungsanlagen. Des weiteren sind die Tagesräume und weitere Zimmer mit Internetanschlüssen ausgestattet. Im Außenbereich stehen u.a. zur Verfügung: 3 Tischtennisplatten, Grillhütte, offener Grillplatz, Lagerfeuerplatz, Kletterwand, 2 Bolzplätze und ein großes Feuchtbiotop.

Das BundesForum hat seinen Sitz in Berlin. Es wurde 1997 in Mannheim gegründet. Ihm gehören rund 80 Mitglieder und Partner an, die die Mehrheit der Angebote im Bereich der Mobilität zu Lernzwecken organisieren.