Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Sexualisierte Gewalt im Sportverein

Karlsruhe/Düsseldorf. Am 31. März fand im Haus des Sports in Karlsruhe die Frühjahrssitzung des Hauptausschusses des Badischen Sportbundes Nord statt. Bei ihr steht traditionell die Verabschiedung des ordentlichen und außerordentlichen Haushalts im Mittelpunkt, heißt es im aragvid-hsb 05/11 vom 6.5.2011. Weitere Höhepunkte waren die Rede von Präsident Heinz Janalik sowie ein Vortrag des BSJ-Beauftragten Fritz Schöbinger zum Thema „Sexualisierte Gewalt im Sportverein“.

Der Abschluss der Tagung blieb schließlich einem nicht so erfreulichen Thema vorbehalten. Fritz Schöbinger von der Badischen Sportjugend referierte über „Sexualisierte Gewalt im Sportverein“. Ein Hauptproblem der Thematik sei, so Schöbinger, dass Trainer oder Jugendleiter meist sehr enge Vertrauenspersonen sind und sich beim Sport für die Täter relativ viele Möglichkeiten für sexuelle Übergriffe bieten, die zum Sport nun einmal dazugehören (Körperkontakt, Umziehen etc.). Fakt ist, dass viele Mädchen und Jungen leider schon einschlägige Erfahrungen machen mussten, dass ca. ein Drittel der Fälle von unter 18-Jährigen verübt werden und dass 80 bis 90 Prozent der Täter männlich sind. Die BSJ habe, so Schöbinger, hierauf bereits reagiert. So wurde ein Maßnahmenkatalog erstellt, das Thema wurde in die Ausbildung der Jugendleiter aufgenommen, es wurde ein koordiniertes Vorgehen von BSJ, WSJ, BWSJ, LSV sowie DSJ und DOSB vereinbart und schließlich wurde eine Klärungsstelle mit einem Ansprechpartner (BSJ-Jugendsekretär Thorsten Väth) eingerichtet, die dann an professionelle Stellen weitervermitteln kann. Schließlich bat Fritz Schöbinger alle Anwesenden, die Initiative zu unterstützen und sich beim BSB bzw. bei der BSJ zu informieren.