Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Staatssekretär Josef Hecken: Freiwilligenagenturen müssen Anlaufstellen für alle sein, die sich engagieren möchten – Sieben Einrichtungen aus ganz Deutschland erhalten Qualitätssiegel

Berlin. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) zeichnet am 18.02.2010 zum 6. Mal seit 2005 Freiwilligenagenturen mit dem Qualitätssiegel der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) aus. Staatssekretär Josef Hecken übereicht die Auszeichnungen im Europasaal des Paul-Löbe-Hauses, heißt es in einer Pressemitteilung des BMFSFJ. Freiwilligenagenturen beraten Bürgerinnen und Bürger, die sich auf den unterschiedlichsten Gebieten freiwillig engagieren möchten. Bundesweit gibt es derzeit rund 400 Agenturen, 112 davon sind in der bagfa organisiert.

 

"Bereits ein Drittel aller Deutschen engagiert sich ehrenamtlich, ein weiteres Drittel möchte sich engagieren. Moderne Freiwilligenagenturen müssen kompetente Anlaufstellen mit passgenauen Angeboten sein für alle, die sich engagieren möchten", erklärt Staatsekretär Josef Hecken anlässlich der Preisverleihung. "Wir brauchen einfache Zugangswege ins bürgerschaftliche Engagement, verlässliche Ansprechpartner, innovative Ideen und gute Strukturen, damit wir auch die Menschen erreichen, die wir bislang nicht erreichen konnten.
Freiwilligenagenturen mit dem Siegel haben dies erkannt", so Hecken.

Das Qualitätssiegel vergeben externe Juroren. Die bagfa hat dazu ein Qualitätsmanagementsystem entwickelt, das Leistungsprofil und Arbeitsstandards von Freiwilligenagenturen vergleichbar macht. Beurteilt werden zum Beispiel, ob die Öffnungszeiten kundenfreundlich sind oder die Geschwindigkeit beim Beantworten von Anfragen. Insgesamt tragen jetzt 54 Agenturen das Siegel. Das haupt- oder ehrenamtliche Personal der Agenturen vermittelt Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, an Menschen, die diese Hilfe benötigen. Neben dem sozialen Bereich vermitteln die Agenturen auch in anderen Bereichen wie z. B. Sport, Kultur und Umweltschutz. Darüber hinaus bieten die Agenturen Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote für Engagierte an oder führen Jugendliche an freiwilliges Engagement heran.

Die ausgezeichneten Freiwilligenagenturen sind:
    * Die Freiwilligenzentrale TANDEM aus Emmendingen hat sich bereits kurz nach ihrer Gründung Anfang 2009 dazu entschlossen, sich für das Qualitätssiegel der bagfa zu bewerben – mit Erfolg.
    * Das Freiwilligen-Zentrum Neustadt am Rübenberge e.V. betreibt einen Mobilen Besuchsdienst für Senioren.
    * Das Freiwilligenzentrum Fürth nahm am bagfa-Projekt "Qualitätsentwicklung von Freiwilligenagenturen im Bereich Migration" teil.
    * Das Berliner Freiwilligenzentrum STERNENFISCHER aus Treptow-Köpenick erkennt die Arbeit von Freiwilligen in besonderer Weise an, indem es in jedem Monat einen Freiwilligen zum "Stern des Monats" wählt.
    * Die Freiwilligenagentur der Arbeiterwohlfahrt Ammerland engagiert sich für das "Sichtbarmachen" ehrenamtlichen Engagements durch gezielte Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit.
    * Die FreiwilligenAgentur Dortmund zeichnet sich durch besonders innovative Ideen bei der Entwicklung eigener Projekte aus.
    * Die Bremer Freiwilligen-Agentur zeitweise* ist eine der ältesten Agenturen der Bundesrepublik und verfügt über ein breites Netzwerk an Kontakten zu Unternehmen und kommunalen Einrichtungen.

Weitere Informationen sowie ein bundesweites Adressverzeichnis lokaler Freiwilligenagenturen gibt’s bei der bagfa. Die bagfa arbeitet u.a. mit der Akademie für Ehrenamtlichkeit zusammen, die vom Comenius Bildungszentrum im Förderverein für Jugend und Sozialarbeit fjs e.V. betrieben wird. Mit dem fjs e.V. zusammen bietet das BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. das Qualitätsmanagement Rahmenbedingungen Reisebegleitung Sicher Gut! an. Dr. Klaus Spieler ist der Leiter des Comenius-Bildungszentrums, Geschäftsführer des fjs e.V. und einer der externen Auditoren im Rahmen von Sicher Gut!