Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Symposium „Nachhaltige Bildung durch Färbergärten“ in Ueckermünde

Ueckermünde. Am 10. und 11. Mai findet in der Jugendherberge Ueckermünde das Symposium „Nachhaltige Bildung durch Färbergärten“ statt. Das Symposium, das erstmalig stattfindet, will bei seinen Teilnehmern zum einen die Sinne für den Bereich der nachhaltigen Entwicklung schärfen und zum anderen Raum geben, sich untereinander auszutauschen und Netzwerke zu entwickeln.

Es richtet sich an Lehrer und Studenten, die in den Bereichen Umweltbildung und Nachhaltigkeit tätig sind, an Verbände und Aktive im außerschulischen Bildungsbereich sowie an alle Interessierten, die das System der Färbergärten als einen spielerischen und ästhetischen Zugang zu ökologischen Zusammenhängen kennenlernen möchten. Durch eine lokale Produktion von Rohstoffen für Kosmetik, Interieur und Textilien entstehen neue regionale Märkte und soziale Strukturen, wodurch die Bildungsarbeit mit Färbergärten auch einen wirtschaftlichen Aspekt enthält.

 

Referent und Mitinitiator des Symposiums ist Peter Reichenbach, Künstler und Gründer des Färbergarten-Projektes „sevengardens“ – anerkannt als offizielle Maßnahme der UN-Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". „Neben den Aspekten zur Umweltbildung bieten Färbergärten auch eine Entwicklungsmöglichkeit im Tourismus, da das Entdecken von Unbekanntem und der offene Umgang mit Neuem am besten mit der Entspannung und Zwanglosigkeit von Freizeit und Urlaub einhergehen,“ betont Peter Reichenbach.

 

Am ersten Tag des Symposiums geht es ab 9.30 Uhr um das Anlegen eines Färbergartens. In praktischen Workshops wird Wissen zur Farbherstellung aus Pflanzen sowie zur Konservierung und zu verschiedenen Maltechniken vermittelt. Beim Grillabend mit Lagerfeuer haben die Teilnehmer Zeit, sich untereinander auszutauschen. Am zweiten Tag referiert der Biologe und Ökopsychologe Prof. em. Dr. Norbert Jung von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde zur Frage „Kann man Nachhaltigkeit lernen?“. Nach einer Abschlussdiskussion endet die Veranstaltung gegen 12.30 Uhr.

 

Das Symposium ist durch das Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQMV) als Fortbildung für Lehrer anerkannt, ebenso wie als Einzelbeitrag der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Da die Plätze begrenzt sind, sollten sich Interessenten schnellstmöglich per E-Mail an jh-ueckermuende@jugendherberge.de oder über die Website der Jugendherberge anmelden. Der Teilnehmerbeitrag für beide Tage beträgt 15 Euro inkl. Verpflegung, wer auch in der Jugendherberge übernachten möchte, zahlt 25 Euro komplett.