Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Teilnehmer gesucht!

Güntersberge. In den Workcamps des Landesverbandes der KiEZ Sachsen-Anhalt e. V. treffen sich junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren aus Deutschland und Russland, um gemeinsam drei Wochen zusammen zu leben, zu arbeiten und viel Spaß zu haben. Die TeilnehmerInnen setzen ihre Arbeitskraft für ein gemeinnütziges Projekt ein, heißt es in einer am 18.02.2010 verbreiteten Information. Dafür bekommen sie keinen Arbeitslohn, jedoch freie Unterkunft und Verpflegung.

 

Es treffen sich Gruppen von Teilnehmenden aus zwei Ländern. Die deutschen TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit sich intensiv mit der Kultur und Sprache der russischen Teilnehmenden auseinander zu setzen. Es werden gemeinsame Tage verbracht, die die Jugendlichen als Team so richtig zusammenschweißen.

Die KiEZe bieten dreiwöchige bilaterale Workcamps – frei ab 16 Jahren, die Teilnehmenden erwarten interessante Projekte im KiEZ Arendsee das „Jugend-Workcamp-Altmarkgarten" vom 01.08.10-21.08.10 und im KiEZ Güntersberge das „Jugend-Creativ-Workcamp„ vom 25.06.10-16.07.10.

In den Workcamps steht das gemeinsame Arbeiten und Zusammenleben im Mittelpunkt. Jede Menge Spaß mit der Gruppe und viele neue Eindrücke erwarten die Teilnehmenden. Der Teilnahmebeitrag beträgt 50 Euro für drei Wochen. Unterkunft, Verpflegung und ein kleines Freizeitprogramm im Camp sind kostenfrei, die An-/ Abreise organisiert und finanziert der Teilnehmende selbst.

Bei Interesse melden sich Jugendliche bitte beim: Landesverband der KiEZ Sachsen-Anhalt e. V., Unter den Eichen 2, 06507 Güntersberge, Tel.: 039488/79366, Fax: 039488/79368, info@kieze.com.

Gefördert durch Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch, eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Freien und Hansestadt Hamburg, der Robert Bosch Stiftung und des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft.