Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Weiterentwicklung der Hotelsterne Systeme

Eine engere Kooperation der Fachverbände der Hotellerie in Österreich und Deutschland bei der Weiterentwicklung ihrer Hotelsterne-Systeme haben die zuständigen Stellen verabredet. Dazu trafen sie sich bei einem eintägigen Erfahrungsaustausch im erst kürzlich eröffneten Hotel Arcotel Kaiserwasser in Wien, heißt es in der am Montag, 20. August 2007 bekannt gewordenen Pressemitteilung des DEHOGA Bundesverbandes (Berlin). Die Delegationen der jeweiligen Lenkungsausschüsse Hotelklassifizierung des Österreichischen Fachverbandes Hotellerie (Wirtschaftskammer Österreich), des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband) und des Hotelverbandes Deutschland (IHA) vereinbarten vom gegenseitigen Erfahrungsschatz zu profitieren und die Sternesysteme weiter zu harmonisieren.

„Die Klassifizierungen in Deutschland und Österreich genießen schon heute bei Gästen und Hoteliers gleichermaßen hohe Wertschätzung und fachliches Renommee. Zu ihren Gemeinsamkeiten zählen die eindeutige Gästeorientierung, die Klassifizierungsgrundsätze Freiwilligkeit und Transparenz, die Regelmäßigkeit der Kontrollen (alle drei Jahre spätestens), der Rückgriff auch auf Mystery-Guest-Checks und die auch im EU-Vergleich anerkannt hohen Qualitätsstandards“, erläutert Dr. Klaus Ennemoser (6.v.r.), Obmann des Österreichischen Fachverbandes Hotellerie, unter dessen souveräner Leitung die Experten tagten. „Insbesondere die ähnlichen Gästestrukturen in unseren beiden Ländern legen uns aber einen noch intensiveren Informationsaustausch und Zusammenarbeit bei anstehenden repräsentativen Gästebefragungen nahe“, betont Ennemoser.

„Damit setzen die Fachverbände aus Österreich und Deutschland auch die Leitlinien ihres europäischen Dachverbandes HOTREC zur Harmonisierung der Sternesysteme um, die von allen 39 europäischen Hotelverbänden aus 24 Ländern vor anderthalb Jahren in Wien einstimmig verabredet wurden,“ ergänzt Helmut Otto (6.v.l.), Vorsitzender des Ausschusses Deutsche Hotelklassifizierung im DEHOGA. „Auf diese Weise wollen die Hotelverbände erreichen, dass die Klassifizierungssysteme in ganz Europa enger zusammenwachsen und im Interesse der Gäste einander auf hohem Niveau immer ähnlicher werden.“

Seit mehreren Jahren existiert auch für den Bereich der Kinder- und Jugendunterkünfte eine Basiszertifizierung und eine Sterneklassifizierung. Das QMJ Qualitätsmanagement Kinder- und Jugendreisen wurde vom Partner des BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. (Berlin) Arbeitsgemeinschaft Junges Land für Junge Leute (Rostock) entwickelt und gestartet. Seit 2007 ist das System beim BundesForum angesiedelt. Inzwischen sind in Mecklenburg-Vorpommern ca. ein Drittel aller in Frage kommenden Unterkünfte daran beteiligt, prozentuale mehr als deutschlandsweit Hotels (ca. 20 Prozent). Kinder- und Jugendunerkünfte aus ganz Deutschland können sich beim BundesForum melden, wenn sie sich für das QM Kinder- und Jugendreisen interssieren.