Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Zelt-Sommer: freie Zeltplätze in Mecklenburg-Vorpommern

Sommer ist Outdoor-Zeit. Was viele Zelt-Fans nicht wissen: Auch bei einigen Jugendherbergen des Deutschen Jugendherbergswerkes, einem Partner des BundesForum Kinder- und Jugendreisen kann man zelten.

Im Urlaubsland Mecklenburg-

Vorpommern gibt es gleich fünf Zeltplätze, die an eine Jugendherberge angeschlossen sind.

Für die Gäste bedeutet das, dass sie alle Gemeinschaftseinrichtungen und Freizeitangebote

der Jugendherberge mit nutzen können. Und am besten: Wie ein Gast im

Jugendherbergszimmer buchen sich Zelt-Gäste die Verpflegung je nach Wahl von Frühstück

bis Vollpension dazu. Gaskocher und Geschirrhandtuch können also zu Hause bleiben.

Fünf Zeltplätze befinden sich an der Ostseeküste, der größte an der Jugendherberge Prora auf

der Insel Rügen. Ein weiterer liegt direkt am Mirower See in der Mecklenburgischen

Seenplatte. Eine Übernachtung mit Frühstück kostet je nach Standort ab 13,50 Euro pro

Person. Einige Jugendherbergen verleihen auch Zelte – bei Bedarf im Vorfeld zu erfragen.

Mehr Informationen auf www.jugendherbergen-mv.de/zelten oder im zentralen Service-Center

unter Tel. 0381 776670.

 

Jugendherbergen in Mecklenburg-Vorpommern

»Die Jugendherbergen« des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) sind mehr als 100 Jahre alt und

damals wie heute Spezialisten für junge und jung gebliebene Gäste. Mit 27 Jugendherbergen, ca.

500.000 Übernachtungen im Jahr und ca. 250 Beschäftigten ist der DJH-Landesverband der größte

Jugendtourismusanbieter in Mecklenburg-Vorpommern. Die Jugendherbergen sind Teil einer

weltumspannenden Idee, die mit über 4.000 Häusern in mehr als 80 Ländern für Begegnung, Austausch,

Toleranz und Verständigung steht.