Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Zukunftskonferenz Kinder- und Jugendtourismus: Erfolgsmodelle im Outgoing – Attraktive Wege ins Ausland für junge Menschen!

Das Bundesforum Kinder- und Jugendreisen lädt herzlich zur kommenden Zukunfstkonferenz ein, am Dienstag, 8. Oktober 2013 in der Thomas-Morus-Akademie Bensberg, Overather Straße 51-53, 51429 Bergisch Gladbach bei Köln.   Nicht nur die erwachsenen Deutschen sind nach den Chinesen Reiseweltmeister, sondern auch bei den Kindern und Jugendlichen ist die Reiseintensität in keinem anderen Land Europas so hoch wie in bzw. aus Deutschland. Das liegt sowohl an den zahlreichen Angeboten gemeinnütziger und gewerblicher Anbieter als auch an dem großen Interesse der Eltern. Diese Konferenz beleuchtet des¬halb speziell den Kinder- und Jugendtourismus.

10.30 Begrüßung: Bernd Dohn, Hauptgeschäftsführer DJH-Hauptverband

Tagesorientierung, Moderation der Tagung: Dr. Werner Müller, Vorsitzender BundesForum Kinder- und Jugendreisen

 

11.00 Kinder- und Jugendtourismus als Wirtschaftsfaktor, Vorstellung aktueller Ergebnisse der Reiseanalyse mit dem Schwerpunkt „Outgoing“: Differenzierter Marktüberblick, Zielgruppen, Entwicklungen und Potenziale; Bente Grimm, Projektleiterin, und Ulf Sonntag, Prokurist und Leiter Marktforschung NIT – Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa

 

11.30 Inputs:

– Vom Verein engagierter Pädagogen zum Outgoing-Marktführer; Thilo Ebbighausen, ruf reisen

– Attraktive Wege ins Ausland für junge Menschen; Eric Van Delden, EF Academy Education First

– Erfolgsmodelle im Outgoing als Handlungsempfehlungen – Inhalte, Entwicklung, Anwendung, Evaluation, Fortschreibung; Dr. Eckhard Kienast, Förderverein für Jugend und Sozialarbeit

– Kinder und Jugendliche als Zielgruppe; Ralf-Richard Kenter, Direktor Park – Phantasialand

 

13.15 Mittagessen

 

14.00 Workshops

I: Kinder- und Jugendreisen <-> Familientourismus, zwei Bereiche, die voneinander lernen; Dr. Wolfgang Isenberg, Thomas-Morus-Akademie Bensberg

II: Gemeinnützig und Gewerblich – Gemeinsamkeiten und Unterschiede; Martina Leshwange, LVR Landschaftsverband Rheinland

III: Hervorheben von Erfolgskriterien, z.B. Sicherheit und Krisenmanagement, Reisebegleitung; Manfred Fuß, BundesForum Kinder- und Jugendreisen

 

15.30 Plenum: Manfred Fuß

Ergebnisse der Workshops, Bündelungen von Hemmnissen und Erfolgsfaktoren für Outgoing im Kinder- und Jugendtourismus, Wünsche und Forderungen an Politik, Wirtschaft und Bildung

 

Die Zukunftskonferenz Erfolgsmodelle im Outgoing wird neben den Fachbeiratsmitgliedern (BundesForum Kinder- und Jugendreisen, DJH Deutsches Jugendherbergswerk Hauptverband, aej Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland, Backpacker Network Germany, BAG Bundearbeitsgemeinschaft Katholisches Jugendreisen, BAG Kinder- und Jugenderholungszentren, BTW Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft, Camp Adventure, DZT Deutsche Zentrale für Tourismus, DRV Deutscher ReiseVerband, DTV Deutscher Tourismusverband, ruf reisen, Reisenetz, Verband Deutscher Schullandheime) u.a. unterstützt von: TMA Thomas-Morus-Akademie, NIT – Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa, EF Education First, transfer, ruf akademie, NFJD Naturfreundejugend Deutschlands, fjs – Förderverein für Jugend und Sozialarbeit, TMB Tourismus-Marketing Brandenburg, LVR Landschaftsverband Rheinland, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern, LaKiJu Landesverband Kinder- und Jugendreisen Berlin-Brandenburg, Phantasialand, Brandenburgische SportJugendReisen.

 

Durch thematische ZUKUNFTSKONFERENZEN sollen zu bestimmten Aspekten des Kinder- und Jugendtourismus vor allem Netzwerke etabliert werden – unter Umständen sogar dauerhaft. Ziel ist der inhaltliche Austausch von Trägern aller Art. Mit der Durchführung der sechs thematischen ZUKUNFTSKONFERENZEN wurde das BundesForum Kinder- und Jugendreisen betraut.

 

Akteure und Organisationen des Kinder- und Jugendtourismus werden dabei:

• good-practice-Beispiele vorstellen

• Netzwerke und Kompetenzcluster etablieren

• Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Produkte und Angebote erstellen.

 

In verschiedenen Großstädten in ganz Deutschland werden ExpertInnen und EntscheidungsträgerInnen zusammengeführt, damit gute Beispiele und Erfolgsfaktoren vorgestellt, Hindernisse herausgearbeitet und Möglichkeiten zur Verbesserung der Rahmenbedingungen formuliert werden können.

Die noch kommenden einzelnen ZUKUNFTSKONFERENZEN haben folgende Themen, Termine und Orte:

• Erfolgsmodelle im Outgoing – Attraktive Wege in‘s Ausland für junge Menschen! am 08.10.13 in Bensberg bei Köln, TMA Thomas-Morus-Akademie

• Qualifizierung Mitarbeitender am 23.10.13 in Bremen, Haus Schütting

• Regionale Netzwerke am 03.12.13 in Schwerin, AWO Feriendorf und Schullandheim

• Destination Großstadt am 15.01.14 in München, Jugendherberge München-Park

• Incoming für Gruppenreisen: Deutschland – Eine attraktive Destination für junge Menschen?! am 11.02.14 in Frankfurt/Main, ibis Frankfurt Messe West

 

Die bereits durchgeführte Zukunftskonferenz Von barrierefrei bis zu Inklusion am 12.09.13 im Le Manège im Potsdamer Kutschstallensemble war mit mehr als 50 Teilnehmenden ein großer Erfolg.

 

Aktuell stehen die Details für die nächsten drei Konferenzen fest und online. Sie sind dem jeweiligen Einleger zu entnehmen. Eine Anmeldung ist bereits für alle sechs Konferenzen möglich.

 

Alle Zukunftskonferenzen werden organisiert vom BundesForum Kinder- und Jugendreisen im Auftrag des DJH Deutschen Jugendherbergswerks – Hauptverband im Rahmen des Zukunftsprojektes Kinder- und Jugendtourismus des BMWi Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.

 

Kinder- und Jugendreisen sind ein bedeutendes Segment der deutschen Tourismuswirtschaft. Mit dem Zukunftsprojekt Kinder- und Jugendtourismus in Deutschland setzt das BMWi Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie die tourismuspolitischen Aspekte eines Beschlusses des Deutschen Bundestages zur Förderung und Unterstützung des Kinder- und Jugendtourismus in Deutschland um, den der Bundestagsausschuss für Tourismus vorbereitet hat. Dadurch soll Deutschland als Reiseland für Kinder- und Jugendliche noch besser positioniert und seine Wettbewerbsfähigkeit gesteigert werden.

Ziele sind eine bessere Vernetzung und Kooperation der Anbieter jugendtouristischer Angebote, die Erstellung von Studien zur Wirtschaftskraft und zur Nachfrage des Kinder- und Jugendreisens sowie der goodpractice-Austausch im Bereich der Produktpolitik. Die Trägerschaft wurde dem Deutschen Jugendherbergswerk übertragen.

 

Wir bitten jeden Einzelnen sehr herzlich, dass er für die Zukunftskonferenzen in seinen Kreisen wirbt und die Einladung an seine Verteiler/Kontakte schickt.

Über eine rege Beteiligung freuen sich besonders Silke Menze und Gunnar Grüttner, Projektträger Deutsches Jugendherbergswerk Hauptverband e.V. sowie Manfred Fuß und Stephan Schiller, BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. als Ausrichter der Zukunftskonferenzen.

 

Rückfragen können gerichtet werden an:

BMWi-Projekt@Jugendherberge.de, Tel.: 052 31/99 36 81 und 052 31/99 36 56 sowie BMWi-Zukunftskonferenzen@BundesForum.de, Tel. 030-44 65 04 10

 

Weitere Informationen und Anmeldung: