Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Schulland- und Waldschulheime sind wunderbare Unterrichtsbereicherung

Schwerin. "Die Vielzahl von Aktivitäten in Mecklenburg-Vorpommern, die außerhalb der Schulen in Vereinen und Verbänden geleistet wird, zeigt, dass umweltpädagogische Arbeit ressort- als auch generationsübergreifend erfolgreich möglich ist", sagte der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus (Foto) auf der Festveranstaltung anlässlich der Bundesarbeitstagung 2010 "Schullandheime stellen sich der gesellschaftlichen Verantwortung" des Verbandes Deutscher Schullandheime e.V. in Schwerin, heißt es in einer am 11.05.2010 bekannt gewordenen Pressemitteilung des Ministeriums. "Angebote im Rahmen von "Grünen Klassenzimmern", in Zoos, in den Forstämtern und besonders in den Schullandheimen seien eine wunderbare Bereicherung des formalen Bildungsbereiches. Sie bieten aber auch die Grundlage für eine abwechslungsreiche Fortsetzung im Schulunterricht", so der Minister. Besonders wichtig sei die intensive Kooperation der Schulland- und Jugendwaldheime. "Hier lassen sich nicht nur mit einem gemeinsamen starken Auftritt mehr Gäste werben, sondern die einmaligen, pädagogisch wertvollen und kostengünstigen Angebote viel besser publizieren", sagte Backhaus.

 

Pünktlich zum kommenden Schuljahresbeginn wird eine Broschüre erscheinen, die erstmals spezielle Umweltbildungsangebote der Jugendwald- und Schullandheime vorstellt. Im vergangenen Jahr wurden 4.600 Kinder in den drei Jugendwaldheimen Dümmer, Loppin und Steinmühle betreut.

Der Minister verwies in diesem Zusammenhang auf das Projekt der Landesforst "Wald macht Schule". Es ermöglicht Förstern und Lehrern, gemeinsam ein lebendiges, selbstentdeckendes und praxisnahes Lernen im Wald zu gestalten. Grundidee ist, den Wald als komplexes Ökosystem mit seinen vielfältigen Lebewesen und Funktionen für sachkundliche, biologische und ökologische Lerninhalte zu nutzen und dabei das Fachwissen des Lehrers mit der Praxiserfahrung des Försters zu verknüpfen. Das Lehrmaterial besteht aus einem Bildungsordner und einer CD für interaktives Lernen.

"Wald macht Schule" wurde bereits 2007 als offizielles Projekt der UN-Weltdekade 2008/2009 Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Die Vereinten Nationen und die UNESCO würdigen mit dieser Auszeichnung herausragende Projekte und Initiativen, die einen wertvollen Beitrag für zukunftsorientierte Bildung und nachhaltiges Lernen leisten.

Das BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. hat bereits zahlreiche Schulland- und Waldschulheime mit dem Qualitätsmanagement Kinder- und Jugendreisen für Unterkünfte ausgezeichnet. Dieses wurde von der Arbeitsgemeinschaft Junges Land für Junge Leute entwickelt. Alle bereits zertifizierten Unterkünfte befinden sich in einer Datenbank der FERIENBÖRSE.