Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

News Details

Staatssekretärin eröffnet Work Experience Travel Market und der International Au Pair Association Annual Conference

Wien. Christine Marek, Staatssekretärin im Österreichischen Ministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, begrüßt die Delegierten des Work Experience Travel Market und der International Au Pair Association Annual Conference am 25.03.2009 im InterContinental Hotel in Wien. Marek weiß, dass der internationale Kultur- und Bildungsaustausch eine wichtige Rolle in der Vorbereitung der Jugendlichen auf den weltweiten Arbeitsmarkt spielt und dass der Au Pair-Austausch inhärente Vorteile in der Stärkung von Familienwerten birgt, indem es erweiterte, globale Familien schafft, heißt es in einer Pressemitteilung. Sie hat sich deshalb bereit erklärt, eine Rede bei der Branchentagung zu halten. Die Anwesenheit Mareks unterstreicht die hohe Priorität, die das Ministerium Jugendaktivitäten entgegenbringt.

„Ich empfinde es als Ehre, dass diese Tagung in Wien stattfindet und begrüße den internationalen Austausch von Ideen rund um das Thema der Austauschprogramme“, sagt Marek. „Sie stellt mitunter die Möglichkeit dar, in der ganzen Welt als Au Pair teilzunehmen. Es mag zwar eine Herausforderung sein, es ist jedoch gleichzeitig eine der wundervollsten Gelegenheiten, andere Länder und Kulturen zu erleben. Ich möchte junge Menschen ermutigen, diese Chance zu nutzen“, so die österreichische Staatssekretärin. 

Der Work Experience Travel Market und die International Au Pair Association Annual Conference, die nun zum sechsten Mal stattfinden, sind ausschließlich auf Organisationen ausgerichtet, die Kulturaustausch sowie Arbeits- und Bildungsprogramme wie zum Beispiel Au Pair-Plätze, Praktika und Gap Year und Freiwilligenprogramme anbieten. Das B2B-Event führt mehr als 200 Organisationen aus über 40 Ländern der Welt für drei Tage Handel, Networking und Seminarprogramm zusammen. 

Ein wesentlicher Bestandteil der Tagung ist es, ein Forum für die Verbesserung der am Kulturaustausch interessierten Organisationen zu bieten. Die Organisatoren WYSE Work Abroad Association und International Au Pair Association ermöglichen für die Dauer des Events Diskussionen zur Entwicklung bewährter Verfahrensweisen und zur Aufstellung von Standards und Richtlinien in den jeweiligen Sektoren. Die Interessenvertreter der Branche werden unter einem Dach zusammengebracht, um die Branche zu verbessern und wachsen zu lassen. 

Elizabeth O’Neill, Vorsitzende der WYSE Work Abroad Association, Co-Organisatorin des Events, sagt: „Interkulturelle Ausbildungen, Praktika, Freiwilligenarbeit oder die Beschäftigung als Au Pair können eine wichtige Rolle in der Vorbereitung junger Menschen auf den weltweiten Arbeitsmarkt spielen, da internationale Erfahrung als Qualifikation für die Erwerbstätigen von heute immer wichtiger wird. Die Ermöglichung von Diskussionen, die diesen Unternehmen und der Branche helfen ihre Produkte zu verbessern, und die Veranstaltung eines Forums für die Entwicklung ihrer Programme und Geschäfte sind zwei der Hauptgründe, aus denen wir uns jedes Jahr treffen.“ 

Jack Hompes, Vorsitzender der International Au Pair Association (IAPA), weiterer Co-Organisator des Events, führt fort: „Die Branche steht bei unserem Event im Mittelpunkt. Wir wollen den Teilnehmern nicht nur die Mittel bereitstellen, ihre eigenen Geschäfte zu verbessern, sondern besonders auch die Schaffung von Diskussionen und Foren ermutigen, die der Kulturaustausch-Gemeinde als Ganzes helfen. Wir freuen uns sehr über die Unterstützung, die Frau Marek und ihr Land der Tagung entgegenbringen, und über ihre Anerkennung des erstaunlichen Nutzens von Kulturaustausch.“ 

Der Work Experience Travel Market und die International Au Pair Association Annual Conference finden vom 25. bis 27. März 2009 statt. Die Organisatoren der Tagung, IAPA International Au Pair Association und WYSE Work Abroad Association, sind beide unter dem Dach der WYSE World Youth Student & Educational Travel Confederation tätig, einer Organisation mit über 550 Mitgliedern, die sich als die globale Stimme der Gemeinschaft rund um Jugend-, Studenten- und Bildungsreisen versteht. Eines davon ist der Servicebereich des BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V., unter den weiteren Mitgliedern befinden sich weitere Mitglieder und Partner des deutschen Dachverbandes für Jugendmobilität.